Samstag, 26. Juni 2010

Konsolenanwendung nicht automatisch beenden

Startet man in der .Net - Entwicklungsumgebung eine Konsolenanwendung über den gewöhnlichen Befehl Debuggen - Debuggen starten (F5), schließt sich die Konsolenanwendung automatisch nach der Ausführung. Oftmals ist das ärgerlich, weil man so Ausgaben auf dem Bildschirm nicht mehr zu sehen bekommt, das Fenster "blitzt" nur kurz auf.
Startet man das Programm hingegen über die Tastenkombination Strg + F5 (Starten ohne Debuggen), wird die Meldung Drücken Sie eine beliebige Taste ... angezeigt, das Programm bleibt solange geöffnet, bis der Benutzer eine Taste drückt.
Alternativ kann man am Ende des Programmcodes ein Console.ReadKey(); einfügen, nun wartet das Programm am Ende auch auf einen Tastendruck.

Kommentare:

  1. Console.ReadLine(); geht auch aber man muss Enter drücken damits dann zu geht :)

    AntwortenLöschen
  2. Super, dafür habe ich mindestens vier Stunden im WEB gesucht!

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Sehr einfach und schnell erklärt und funktioniert!! :)

    AntwortenLöschen