Mittwoch, 4. August 2010

Windows API Code Pack einbinden

Das Windows API Code Pack ist eine Sammlung vieler nützlicher Funktionalitäten, die es alle noch nicht im .Net Framework gibt. Viele der Funktionen werden in der nächsten Version des .Net Frameworks übernommen, mit dem Codepack können sie jetzt schon eingesetzt werden.
Besonders für Windows 7 sind viele interessante Sachen dabei (im nächsten Post zeige ich beispielsweise, wie man eine Statusanzeige im Taskleistenlogo einbaut), das Code Pack bietet aber noch viele andere Funktionen wie z.B. DirectX Anbindung.
Das Projekt ist OpenSource, d.h. der Quellcode ist frei einsehbar und kann verändert werden, außerdem muss er selber kompiliert werden.
Deswegen möchte ich hier eine kurze Installationsanleitung bieten:
Das Windows API Code Pack kann man zum Beispiel auf dieser Seite herunterladen, hier bitte die .zip Datei auswählen.
Diese nun entpacken und das C# - Projekt WindowsAPICodePack.sln im Ordner WindowsAPICodePack öffnen.
Bei mir kam dann die Aufforderung, das Projekt in die 2010er Version zu konvertieren, was automatisch abläuft.
Nun muss das Projekt mittels Debuggen - Projektmappe erstellen erstellt werden (Bei mir fehlte dazu ein Verweis, Rechtsklick auf die Projektmappe Shell, Verweis einfügen, im Reiter .Net System.Xaml auswählen hat das Problem behoben).
Nun werden aus dem Projekt die .dlls in die entsprechenden bin - Verzeichnisse kopiert. Diese Bibliotheken können dann in das eigene Projekt eingebunden und benutzt werden.

Kommentare:

  1. Wenn ich Debuggen will, wird eine Warnmeldung gesendet: "Ein Projekt mit dem Ausgabetyp "Klassenbibliothek" kann nicht direkt gestartet werden." Was muss ich tun, um diese Datei ausführen zu können?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das soll nicht gestartet werden, sondern in ein anderes Projekt als Bibliothek eingefügt werden.

      Löschen