Donnerstag, 17. Februar 2011

Google Earth einbinden

So hallo, nach längerer Pause erscheint heute (endlich) mal wieder ein Post.
Tut mir Leid für die lange Zeit ohne, ich bin ziemlich beschäftigt im Moment, aber der Blog wird auf jeden Fall weiter gehen.

Der heutige Post ist eigentlich auch nur ein kurzer, allerdings dürfte er recht interessant werden.
Und zwar möchte ich kurz zeigen, wie man Google Earth in eine C# Anwendung einbinden kann.
Wie für viele Sachen gibt es von Google hierzu eine Programmbibliothek, die Google Earth API. In diesem Post hier geht's allerdings nur um eine erste Bereitstellung von Google Earth, dazu wird diese API gar nicht benötigt, denn online stellt Google ein Plugin für Desktopanwendungen bereit, welches sich im Browser betrachten lässt.
Dieses Plugin ist erreichbar unter der URL http://earth-api-samples.googlecode.com/svn/trunk/demos/desktop-embedded/pluginhost.html, wir müssen diese Seite nur noch in einem Webbrowser Steuerelement auf einem Formular unterbringen und schon haben wir den von Google Earth gewohnten bedienbaren Globus!
Ein kleines Manko ist, dass die Endnutzer das Plugin installieren müssen, allerdings wird das Fehlen dieses auch im Webbrowser Control angezeigt und kann mit einem Klick heruntergeladen werden.
Heißt das auf dem Formular platzierte Steuerlement webBrowser1, ruft folgender Code das Plugin auf:

private void Form1_Load(object sender, EventArgs e)
{
    webBrowser1.Navigate(@"http://earth-api-samples.googlecode.com/svn/trunk/demos/desktop-embedded/pluginhost.html");
}

So könnte dann eine beispielhafte Anwendung aussehen:

Kommentare:

  1. Hallo
    wenn ich das Plugin Installiere
    gehts trotzdem nicht
    es kommt aber der Hinweis, dass das Plugin installiert ist
    beim nächsten start is wieder der gleiche Fehler :S

    mfg

    AntwortenLöschen
  2. Hm das ist komisch ... sagt mir aber leider nicht viel und das Problem liegt ja auch nicht wirklich an C# ...
    Probier mal die URL in deinem normalen Browser aufzurufen, was kommt dann?

    AntwortenLöschen